Weihnachtskonzert der Gesamtschule erfreute 650 Besucher
hna Weihnachtskonzert 2019Weihnachtskonzert der Gesamtschule erfreute 650 Besucher

Battenberg – Mit rund 650 Besuchern fand in der Großsporthalle das traditionelle Weihnachtskonzert der Gesamtschule Battenberg erneut in verkleinerter Form – ohne den Jahrgang 5 – statt. Das Publikum war begeistert von der breiten Palette der Chor- und Instrumentaldarbietungen von insgesamt sieben Gruppen. Neben klassischer und moderner Advents- und Weihnachtsmusik aus aller Welt präsentierten die jungen Musiker zeitlose und moderne Stücke unterschiedlicher Richtungen.
Die Schulband bewies mit über 50 Akteuren ihre musikalische Vielseitigkeit und stellte sich als überall vorzeigbares Schulorchester unter Beweis. Das Repertoire reichte von fetzigen lateinamerikanischen Rhythmen bis hin zu Weihnachtsstücken aus aller Welt. Als Solisten glänzten Jakob Schubert, Leonie Weigel, Marvin Klein, Mira und Manuel Gröner und Kevin Peil. Mit einem guten Zusammenspiel der Instrumentengruppen beeindruckte die Juniorband des Jahrgangs 7. Das Repertoire reichte vom Weihnachtsklassiker „Oh Tannenbaum“ über rockige Klänge der Gruppe „Queen“ bis zu Händels „Tochter Zion“. Die Streichergruppe der Klassen 7 war sehr konzentriert bei der Sache und intonierte spanische Tanzrhythmen des 17. Jahrhunderts, ein klassisches englisches Weihnachtsstück und das zeitgenössische „Faded“. Die Streicher der Klassen 7 bis 10 boten deutliche musikalische Kontraste mit Filmmusik aus „Spiderman“ und anderseits Musik von Händel und Mozart. Die Bläserklassen des Jahrgangs 6 spielten bekannte Weihnachtsstücke wie „Stern über Bethlehem“ und „Jingle Bells“, aber auch fetzige Rhythmen, bei denen die Perkussionsinstrumente zur Geltung kamen. Die Streicherklassen der 6 boten den Schneemann Frosty und entführten in die Rocky Mountains.


Der Chor der Klassen 8 bis 10 gefiel mit „Rhythm of Life“ und weckte mit „Super Trouper“ Erinnerungen an die Gruppe ABBA. Leonie Schneider verdiente sich Beifallsstürme für ihr Sololied „Someone you loved“.
Erstmals traten Streicher, Schulband und der Chor gemeinsam auf und beeindruckten mit einem afrikanischen Kinderlied. Am Ende des fast dreistündigen Konzerts wollte der Beifall kein Ende nehmen. Die Gruppen wurden dirigiert von Cornelia Muth-Heldmann, Kerstin Böttcher und Karin Schmidt.
Bei einem Teil der Vorträge unterstützten der Lehrer Simon Franz mit Klavier oder Basstrompete sowie die Lehrerin Marcelina Koch mit dem Tenorsaxophon die Beiträge der einzelnen Schülergruppen.

(Foto: Erwin Strieder)

Heute 172

Gestern 1257

Woche 5324

Monat 2717

Insgesamt 1164437

Aktuell sind 159 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions