UkraineEin reges Treiben erfüllte in den vergangenen Tagen die Klassenräume und Flure der Gesamtschule Battenberg: Aufgerüttelt von den Nachrichten aus der Ukraine entstand in der Schülerschaft der Wunsch, zu helfen und Sachspenden für die Menschen im Kriegsgebiet zu sammeln. Mit viel Engagement und großer Hilfsbereitschaft sammelten Schüler und Lehrer dringend benötigte Hilfsgüter: Jede Klasse füllte mindestens einen Karton mit haltbaren Lebensmitteln sowie Hygieneartikeln – insgesamt fast 50 Pakete. Organisiert und durchgeführt wurde die Aktion mit tatkraftiger Unterstützung der SV (Schülervertretung) und der Klasse R10c.
Die Pakete wurden nun an Daniel Bäumner von der Evangelischen Gemeinschaft in Frankenberg (3. von links) und Abram Falk (links) und Johann Dück (Bildmitte) von der Missionsgesellschaft „Das tägliche Brot“ übergeben, um direkt im Kriegsgebiet an Bedürftige verteilt zu werden. „Großer Dank an alle Beteiligten“, sagen die Lehrerinnen Bianca Ebert und Bärbel Bäumner. nh/jpa Foto: SEibert/nh

Heute 689

Gestern 1010

Woche 689

Monat 17181

Insgesamt 1370376

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions