Viessmann LaptopGe­samt­schu­le be­dankt sich für Viess­mann-Com­pu­ter­spen­de
VON THO­MAS HOFF­MEIS­TER
Bat­ten­berg – Gut die Hälf­te der 75 Lap­tops und iPads, die das Al­len­dor­fer Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men Viess­mann der Ge­samt­schu­le Bat­ten­berg ge­spen­det hat, sind be­reits an Schü­ler ver­lie­hen und im Ein­satz. In Kür­ze sol­len auch die rest­li­chen Com­pu­ter an be­dürf­ti­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler ver­ge­ben wer­den. „Das läuft ein biss­chen tröpf­chen­wei­se“, sag­te Alex­an­der Blah­nik, Lei­ter di­gi­ta­le Me­di­en an der Ge­samt­schu­le. Aber man sei auf ei­nem gu­ten Weg.
„Über die Com­pu­ter­spen­de von Viess­mann sind wir au­ßer­or­dent­lich froh. Die Ge­rä­te sind will­kom­men und not­wen­dig“, sag­te Schul­lei­ter Rein­hold Gaß bei der of­fi­zi­el­len Über­ga­be der Ge­rä­te. „Schu­le soll­te al­len Kin­dern den Zu­gang zu Bil­dung ge­wäh­ren“, be­ton­te der Schul­lei­ter. „Ge­nau das war die In­ten­ti­on“, ant­wor­te­te An­net­te Viess­mann für die Spen­der­fa­mi­lie, die vor knapp vier Wo­chen 100 000 Eu­ro für die An­schaf­fung von ins­ge­samt 150 Com­pu­tern und 50 iPads für meh­re­re Schu­len im Süd­kreis zur Ver­fü­gung ge­stellt hat­te (HNA be­rich­te­te).
„Wir sind tech­nisch su­per aus­ge­stat­tet“, sag­te Alex­an­der Blah­nik. Lei­der feh­le noch ei­ne schnel­le In­ter­net-An­bin­dung der Schu­le. Die vor­han­de­ne Lei­tung bie­te nur ei­ne Über­tra­gungs­ra­te von zwei Mal 16 MBit. Das sei ei­ne „sehr un­glück­li­che Si­tua­ti­on“, so Blah­nik.
Der Land­kreis als Schul­trä­ger ha­be sei­ne Haus­auf­ga­ben ge­macht, ant­wor­te­te Land­rat Dr. Rein­hard Ku­bat. „Wir ha­ben im Land­kreis 500 Ki­lo­me­ter Glas­fa­ser­lei­tun­gen ver­legt.“ Das Pro­blem lie­ge im EU-Wett­be­werbs­recht. Der Land­kreis kön­ne nur dort tä­tig wer­den, wo Te­le­kom oder Unity­me­dia „kei­ne Schwer­punk­te“ hät­ten. Im Fall der Bat­ten­ber­ger Ge­samt­schu­le ha­be es ei­ne Aus­schrei­bung für den An­schluss im Te­le­kom-Ge­biet ge­ge­ben. „Es gab nur ein Ge­bot, und die­se Fir­ma ist jetzt ab­ge­sprun­gen“, sag­te Ku­bat. „Jetzt ste­hen wir da und müs­sen er­neut aus­schrei­ben.“ Doch der Land­rat ist zu­ver­sicht­lich: „Die letz­te Mei­le krie­gen wir auch noch hin.“ Die von der Fir­ma Viess­mann ge­spen­de­ten End­ge­rä­te sei­en „to­tal wich­tig“, be­ton­te der Land­rat und sprach An­net­te Viess­mann er­neut sei­nen Dank aus.


Für die schnel­le Be­reit­stel­lung der Lap­tops und iPads be­dank­te sich Alex­an­der Blah­nik bei Dr. Mar­kus Pfuhl, der im Viess­mann-Vor­stand für Di­gi­ta­li­sie­rung ver­ant­wort­lich ist. Zu­sam­men mit sei­nem Kol­le­gen Be­ne­dikt Reu­ther hat Blah­nik be­reits ei­ne Stan­dard-Soft­ware auf al­le End­ge­rä­te auf­ge­spielt. „Die Schü­ler kön­nen das kom­plet­te Of­fice-Pro­gramm ver­wen­den“, sag­te Blah­nik. Auf der Start­sei­te fin­de sich das hes­si­sche Schul­por­tal „La­nis“. Die Schü­ler sol­len die Ge­rä­te auch in den Som­mer­fe­ri­en nut­zen dür­fen.
„Ich kann jetzt mit der gan­zen Klas­se oder je­dem Ein­zel­nen chat­ten. Ich kann Auf­ga­ben zur Ver­fü­gung stel­len und Haus­auf­ga­ben ein­for­dern. Frü­her gab es ei­ne Email-Flut, die kei­ner über­bli­cken konn­te“, so Blah­nik.
„Wir sind über die Klas­sen­leh­rer an even­tu­ell be­dürf­ti­ge El­tern her­an­ge­tre­ten“, be­rich­te­te Alex­an­der Blah­nik. „Traut euch – wir hel­fen euch gern“, sei da­bei die Bot­schaft ge­we­sen.
Da­bei ha­be es sich als vor­teil­haft er­wie­sen, dass die al­ler­meis­ten Ge­samt­schü­ler in den Stu­fen 5 und 8 ei­nen „Com­pu­ter-Füh­rer­schein“ er­wor­ben hät­ten und sich dem­entspre­chend mit der Tech­nik aus­ken­nen. „Ma­ma, hol’ dir das Ding. Ich kann das“, soll ein Schü­ler zu sei­ner Mut­ter ge­sagt ha­ben.

Heute 92

Gestern 1257

Woche 5244

Monat 2637

Insgesamt 1164357

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions