Pädagogischer Tag 2021 - Virtuell per Video

PädTag 2021 webAm 02. Februar 2021 morgens um 08:00 trafen sich die Kolleginnen und Kollegen der GSB zum Pädagogsichen Tag. Durch Corona war ein gemeinsames Fortbilden in der Schule natürlich ausgeschlossen. Mit Webcam, Headset und Mikrofon fand der pädagogische Tag virtuell statt. Gemeinsam mit Experten von Microsoft und under Fa. Certnet aus Kassel nahmen alle Lehrkräfte an Fortbildungen zum Thema Distanzunterricht mit Office und TEAMS teil.
Auch wenn jeder in seinem Arbeitszimmer zuhause saß, traf man sich doch gemeinsam virtuell und konnte wichtige Hilfen zur Durchführung des Distanzunterrichts bekommen.
Seibert

6. Klasse der GSB betreibt Vogelschutz im Schulgarten

FutterhaeuserDie HR6b der Gesamtschule Battenberg hat im Rahmen eines Projekts im Biologieunterricht Vogelfutterstationen für heimische Wildvögel gebaut und Vogelfutter selbst hergestellt, um die Vögel im schuleigenen Garten zu füttern. “Wir müssen Vögel füttern, damit sie nicht verhungern”, so ein Schüler aus der Klasse 6. Wer also Vögel Zuhause füttern möchte, sollte folgende Hinweise der HR6b beachten: “Die Futterstation muss vor Feinden und Witterung geschützt sein. Am besten eignet sich ein Futtersilo, freihängendes Futter oder aber ein Futtergefäß im Futterhaus, das regelmäßig gereinigt werden sollte, damit die Vögel nicht ihren eigenen Kot fressen. Daran können sie sterben.”
Die Schülerinnen und Schüler haben herausgefunden, dass die kleinen Flugkünstler bestmöglich ganzjährig gefüttert werden sollten, da sie aufgrund von sich fortwährend verändernden Lebensräumen nicht mehr ausreichend Futter finden können - im Winter erschweren Kälte, Eis und Schnee die Futtersuche, im Sommer müssen die Vögel ihre Brut mit Nahrung versorgen und benötigen deshalb fast doppelt so viel Energie als gewöhnlich. Diese Energie muss durch gutes Futter wieder aufgefüllt werden.
Wer nicht in die Ganzjahresfütterung übergehen möchte, sollte Vögel bereits ab September/Oktober füttern, da die Vögel dann auf der Suche nach geeigneten Futter- und Überwinterungsplätzen für die kalte Jahreszeit sind. Diese Fütterung sollte bis April/Mai andauern, da Pflanzen, Sämereien und Insekten erst in dieser Zeit als “natürliche” Nahrungsquellen auffindbar sind.

Liane Happel (LiV)

Zebra-Fink sorgt für Aufregung im Sportunterricht

Zebrafink Am Mittwoch verirrte sich in der 5. Stunde ein Zebra-Fink in die Sporthalle der Gesamtschule Battenberg. Geduldig, mit viel Durchhaltevermögen und Einfallsreichtum machten sich die Schülerin Leonie S. und der Schüler Leon R. daran, den kleinen Vogel einzufangen, um ihn aus dieser misslichen Lage wieder herauszuholen. Gegen Ende der 6. Stunde ist es den beiden mithilfe einer Bluse und einer transparenten, verschließbaren Box gelungen, den kleinen Ausreißer einzufangen. Sie brachten ihn zunächst ins Sekretariat, um ein bekanntes Mitglied der NaBu telefonisch zu kontaktieren. Leider blieb dieser Versuch ohne Erfolg. Gemeinsam mit den Freundinnen Jorid F. und Jolina S. brachten sie den Zebra-Finken daraufhin zum Tierarzt in Battenberg, der ihn untersuchte und ihm etwas Futter gab. Dalassen konnten sie den Vogel jedoch nicht und weil auch die Abgabe beim Tierheim nicht möglich erschien, nahmen sie ihren kleinen Schützling wieder mit in die Schule. Eine hilfsbereite Schülerin aus der R8b erklärte sich spontan bereit, den Vogel aufzunehmen, bis sich die eigentlichen Besitzer finden. Alles in allem waren dies ein paar aufregende Stunden für Mensch und Tier ! Sicher ist jedoch eines: Die Gesamtschule Battenberg ist stolz, so zahlreiche engagierte Schülerinnen und Schüler zu haben!
Wenn Sie den Zebra-Finken erkennen und ihn einem/r Besitzer/in zuordnen können bzw. selbst diesen Zebra-Finken vermissen, dann melden Sie sich im Sekretariat der Gesamtschule Battenberg.  (06452-939590)
Nicole Klambauer

Nachhaltigkeitsprojekt - Schulgarten

Eigene Kartoffeln und Tomaten ernten - das schmeckt nicht nur viel besser als die Ware aus dem Supermarkt, sondern ist auch viel nachhaltiger - keine Verpackungen, keine weiten Transportwege und: Es kostet auch noch viel weniger! Das Schulgartenteam der Gesamtschule Battenberg macht uns heute Lust aufs Gärtnern!
Sophie, Lian undd Tobias nehmen uns mit ins große Gewächshaus und zur Kartoffelernte im Schulgarten, den sie das Jahr über mit Schulseelsorgerin Frau Schmidt-Biber und Frau Nachtigall bewirtschaften. Ihr Fazit: Lebensmittel selbst erzeugen und die Umwelt schützen machen nicht nur Spaß, sondern: "Das ist sogar lecker!"

Zur Serie Fair – Nachhaltig – BiG:
Kaputte Dinge reparieren, im eigenen Garten etwas für die Insekten tun oder selbst Gemüse anbauen, Strom sparen und mit Wasser bewusster umgehen – es gibt viele gute Beispiele für Nachhaltigkeit im Alltag. Das Evangelische Dekanat Biedenkopf-Gladenbach hat anlässlich der Woche der Nachhaltigkeit“ dazu eine Videoreihe mit täglichen Tipps und Anregungen an den Start gebracht.
Pfarrerin Katharina Stähler und Gemeindepädagogin Marion Schmidt-Biber, die die Serie unter dem Titel „Fair – Nachhaltig – BiG“ geplant haben, laden gleichzeitig dazu ein, eigene Tipps und auch Rezepte für Speisen und Gerichte mit regionalen und saisonalen Zutaten einzusenden – denn zusätzlich zu den Videoclips rund um das Thema „Nachhaltigkeit im Alltag“ gibt es jeden Tag auch ein solches Rezept zum Nachkochen oder- backen mit dazu.
Die neuen Videos und Rezepte sind bis Erntedank am Sonntag, dem 4. Oktober, immer ab 12 Uhr auf der Dekanats-Homepage unter www.Dekanat-BiG.de und auf dem YouTube-Kanal „Dekanat BiG“ verfügbar.

Unterkategorien

Zur Zeit engagiert sich die Gesamtschule Bttenberg in verschiedenen internationalen Projekten.

Neben einem Erasmus- Projekt haben wir eine Partnerschaft mit der Tegemeo School in Tansania. 

Partnerschulen in Frankreich

Seit über 30 Jahren pflegt die GSB Partnerschaften mit Frankreich.

„La Loge des Bois“ in Senonches

Seit über 30 Jahren findet ein regelmäßiger Austausch zwischen der Gesamtschule Battenberg und ihrer Partnerschule in Senonches statt. Im zweijährigen Rhythmus fahren unsere Schülerinnen und Schüler zum Collège La Loge des Bois nach Senonches, um dort am Leben einer französischen Familie und am Schullalltag teilzuhaben. Zahlreiche Exkursionen innerhalb des Département Eure-et-Loire runden das vielseitige Programm ab. Im Frühjahr 2020 plant die Gesamtschule erneut einen Austausch mit Senonches, der mit dem Besuch der französischen Gäste in Battenberg beginnt.

Ansprechpartnerinnen: Florence Zissel und Sabine Rossmeisl

Neuer Austausch mit dem Collège Jean Guéhenno in Lambesc

Ein weiteres Austauschprogramm mit dem Collège Jean Guéhenno in Lambesc, welches im Frühjahr 2018 ins Leben gerufen wurde und die deutsch-französischen Begegnungen im jährlichen Rhythmus ermöglicht, führte unsere Schülerinnen und Schüler im November 2018 in die Provence im Süden Frankreichs. Unsere neuen Austauschpartner haben uns bereits zweimal in Battenberg besuchen können, so dass erste wichtige Schritte zur Festigung der neuen Partnerschaft unternommen worden sind.

 

Ansprechpartner für das Erasmusprojekt ist Herr Wolff.

Ansprechpartner für die Partnerschaft zur Tegemeo-School ist Frau Schmidt -Biber

Ansprechpartnerinnen Schüleraustausch Frankreich : Frau Klambauer und Frau Rossmeisl.

 

Heute 134

Gestern 1166

Woche 7270

Monat 11943

Insgesamt 856679

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions