2018-2019

Schule/Wirtschaft würdigt Werth (hna, 11.10.2018)

Weth sSchule/Wirtschaft würdigt Werth Silberne Ehrennadel für Battenberger Pädagogen
BATTENBERG. Bei seiner Jahrestagung in Bad Nauheim hat der Arbeitskreis Schule/Wirtschaft Hessen den Sprecher des Arbeitskreises Waldeck- Frankenberg, Wolfgang Werth, mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Damit wird das bisher 15-jährige ehrenamtliche Engagement Werths gewürdigt, der als Lehrer an der Gesamtschule Battenberg tätig ist. Der Vorsitzende von Schule/ Wirtschaft Nordhessen, Eike Pollmann, und die beiden Geschäftsführer, Achim Schnyder und Frauke Syring, gratulierten ihrem Arbeitskreissprecher zu dieser besonderen Auszeichnung: „Ihr konsequenter Einsatz als Vertreter des Arbeitskreises Schule/ Wirtschaft Waldeck-Frankenberg, hat zu einem wachsenden Netzwerk von Unternehmen und Schulen im Raum Frankenberg geführt. Wir sind Ihnen sehr dankbar, dass Sie mit Ihrer Motivation sowohl Schüler und Unternehmen als auch andere Lehrkräfte für das Anbahnen von Kooperationen begeistern können“, erklärten Schnyder und Syring. Bei der Ehrung erwiderte Wolfgang Werth: „Den Schü lern optimale Perspektiven für ihre berufliche Laufbahn zu geben, gehört für mich als Lehrer zu den wichtigsten Aufgaben. Ich bin von der Notwendigkeit einer umfassenden Berufsorientierung an den Schulen überzeugt. Dies sollte an allen Schulen über den Unterricht hinaus bedeuten, dass die Lehrer sich aktiv für die Information und die Unterstützung ihrer Schüler einsetzen.“ Schule/Wirtschaft ermöglich ihm einen kontinuierlichen Austausch mit Unternehmen aller Branchen. „Gerade Themen wie die fortschreitende Digitalisierung lassen einen manchmal an eigene Grenzen stoßen“, sagte Wolfgang Werth. „Schule/Wirtschaft bietet hier aktuelle Informationsveranstaltungen zu wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen, um sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Und das kostenlos.“ (nh/off)

Viele neue Lehrkräfte und Sozialpädagogen an der GSB (hna, 10.08.2018)


Neue Kollegen 2018Battenberg. Zu Schuljahresbeginn stellte Schulleiter Reinhold Gaß auf der Gesamtkonferenz dem Kollegium erfreut acht neue Lehrkräfte vor:
Im Bereich „Beratung und Inklusion“ bekommt die Gesamtschule Battenberg zum neuen Schuljahr drei Förderlehrer/innen. Sie alle kommen vom BFZ Bad Wildungen. Stephan Linde, mit 11 Stunden abgeordnet, ist dem Kollegium schon bekannt. Neu dazu kommen Tamara Beimborn mit 23 Stunden und Sabrina Flamann mit 18 Stunden. Weiterhin im Amt sind natürlich die Sozialpädagogin Sabrina Lückel und Marion Schmidt-Biber, die weiterhin als Schulseelsorgerin tätig ist. Marselina Koch, Kunst und Mathematik, kommt mit vollem Stundenumfang an die Gesamtschule. Zuletzt war sie in der Praxis GmbH in Marburg tätig, um mal über den Lehrberuf hinausgehende Erfahrungen zu sammeln.
Versetzt aus dem Lahn-Dill-Kreis kommt Natalie Sellmann mit Englisch und Französisch und vollem Stundenumfang an die GSB.
Lehraufträge für zunächst ein Jahr erhielten Katrin Kustosch (Deutsch, Ethik, DAZ) mit einer vollen Stelle und Alexandra Opitz mit Musik und Französisch im Umfang von 10 Stunden. Beide Kolleginnen waren vorher an der ETS tätig.
Ebenfalls mit einem Lehrauftrag und voller Stundenzahl für die Fächer Englisch, Geschichte, fachfremd Erdkunde und Musik, kommt Benedikt Reuther aus Franken nach Battenberg.
Die GSB wünscht allen Kollegen einen guten Start und freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihnen.